Mo01Jun2015

1312 hits

Jukido WhatsApp-Gruppe gegründet

Ja ihr habt richtig gelesen. Ab dem Wochenende gibt es eine JukidoWhatsAppGruppe, gegründet von unseren Jugendlichen und jungen Erwachsenen von Aikido und Judo.

Doch wie kams? Begonnen hat alles mit dem Aufbau eines Zeltlagers am Freitag um 16.00 Uhr. Um 17.00 Uhr trafen dann alle anderen Teilnehmer ein. Knapp 40 an der Zahl wollten zusammen ein Wochenende im Lagerleben verbringen. Nach dem ersten Kennenlernen, dem Aufbau der Zelt-Wagenburg wurden die Bewohner eines jeden Zeltes festgelegt und mit Wäscheklammern markiert. Nach dem anfänglichen Beschnuppern und einer deftigen Brotzeit ging es mit Taschenlampe bewaffnet um 21.00 Uhr zu einer Nachtführung durch die kleinsten Gassen Miltenbergs. Dorothea zeigte uns allerlei Interessantes in Miltenberg. Einen echten Ritter haben wir dann auch getroffen der uns allerlei über das Leben in seiner Zeit erzählte. Zurück am Lagerfeuer verbrachten wir noch einige Zeit, bevor die Zeltbewohner nach und nach die Schlafsäcke belebten.

Der morgendliche Frühsport wurde durch gemeinsames Singen und Spielen auf rhythmischen Instrumenten ersetzt, bevor die Mannschaft hungrig an den Frühstückstisch durfte.

Auf dem Programm standen dann Banner malen, dein eigenen Namen mit japanschischen Schriftzeichen zu Papier bringen, ein Kugelspiel mit Hammer und Nägel gestalten. Wer zwischendurch aufschnaufen musste, spielte Fußball, Tennis oder tobte so über den Platz. Beim gemeinsamen Mittagessen unter freien Himmel schmeckt es besonders gut und der Hunger ist groß.

Der Nachmittag war mit Mannschaftspielen bestückt, den die Jugendlichen selbst gestalteten und auch mitspielten. Sieger waren alle, ein paar mehr, ein paar nur ein kleines bischen weniger.

Oft sagt man viele Köche verderben den Brei. Wenn es aber nun Pizza gibt? Jeder konnte seine eigene Pizza mit den Händen kneten und auf dem offenen Feuer backen. Geschmeckt hat es eigenscheinlich allen. Mit geröstetem Weißbrot, einem Gruselspiel mit normalen Bürgern und Werwölfen klang der Abend spät aus und die Ruhe kehrte an diesem Abend recht bald ein.

Am Sonntag heiß es Strickleiter bauen, oder kollektiv eine Kinderbowle "zusammen brauen". Den Jugendlichen wurde frei gegeben, sie konnten sich wenige Stunden beim Minigolfen von den "Strapazen" erholen. Zum Mittagessen kamen sie jedoch fast zu spät, die Kleinen hatten recht großen Appettit beim Essen aus dem Druidentopf.

Ein letzte Hightlight war wohl der Nachmittag. Nach einem Spaziergang zu Bürgstädter Spielplatz durften alle mit Peters schnittigen und schnellem Boot fahren. "Das war die geilste Achterbahn, die ich je gefahren bin", so Julian, der am liebsten gar nicht mehr aussteigen wollte. So ging auch dieser Tag leider viel zu früh zu Ende.

Fazit: Ein absolut harmonisches Zeltlager mit Aikido und Judokas, mit Groß und Klein, mit einer Organisationscrew, bei der jeder wusste, was zu tun war. Ein herzliches Danke an ALLE Teilnehmer.

Helga und Christian

Weitere Bilder findet ihr unter "Alle Bilder" unter Rubrik "Aikido"

Mo11Mai2015

1062 hits

Markus Skiba Gedenkturnier in Estenfeld

Am Samstag, den 25. April 2015, starteten drei Judoka des TV Miltenberg beim Gedenkturnier an Markus Skiba in Estenfeld. Jan-Mathias Schuck startete in der U12 und sicherte sich nach 3 Kämpfen den ersten Platz. Ann-Kathrin Lenck, die das erste Mal auf einem Turnier war, sowie Hannah Wolf kämpften in der U15. Beide konnten neue Wettkampferfahrungen sammeln und am Ende des Tages jeweils mit einem ersten Platz in ihrer Gewichtsklasse nach Hause fahren.

Eure Jessica

So22Mär2015

1274 hits

"Kinder stark machen"

ein Turnier vom DJK Würzburg ausgerichtet wurde von 10 Judokas aus Miltenberg besucht.

Manche unserer kleinen Kämpfer waren zum ersten Mal auf der Matte um sich offiziell zu messen. Sie alle haben tapfer gekämpft. Ein großes Lob gilt Marc Braun, der immer vorbildlich mit der "Nase nach vorn" in den Kampf ging. Sehr überraschend, teils mit unorthodoxen Kampfmethode konnte Jan-Mattis Schuck einen 1. Platz erkämpfen. Simon Eichelsbacher kämpfte, wie es ihm keiner so recht zutrauen wollte und durfte absolut verdient die Goldmedaille annehmen.   Weitere Plätze haben folgende Kämpfer vom TVM belegt:

Daniel Linger -bis 26 kg - 3. Platz

Leon  Linger -bis 22 kg - 2. Platz

Anne Gehrlich -bis 22kg - 3. Platz

Justus Gehrlich -bis 26kg- 2. Platz

Marc Braun -bis 29kg - 5. Platz

Finn Meisenzahl  -bis 26 kg - 2. Platz

Jan Schuck  - -bis 34 kg  1. Platz

Simon Eichelsbacher -bis -1. Platz

Arthur Braun   -bis -47 kg 1. Platz

Anne Ackermann  -bis 45 kg- 2. Platz

  • Zugriffe: 346
  • Zugriffe: 392
  • Zugriffe: 372
  • Zugriffe: 371

Mo23Feb2015

1087 hits

Erfolge beim Rauschenbergturnier 2015

Unsere Kämpfer:  Finn Meisenzahl (-26kg U12)

Arthur Braun (-50kg U12)

web arthur

Jessica Hörst (Frauen - 57 kg)

web jessi

sie alle starteten am 22.2.2015 beim Turnier in Petersberg (Fulda) und erkämpften sich jeweils den dritten Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle.

 

  • Zugriffe: 398
  • Zugriffe: 357
  • Zugriffe: 365
  • Zugriffe: 407

   

Neuigkeiten  

   

Die nächsten Termine  

Keine Termine
   
Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
   
feed-image Feed Einträge
© Turnverein Miltenberg 1862 e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen