Mo14Mär2016

893 hits

Samurai Turnier in Pfungstadt

Insgesamt starteten 5 Judoka am 05.03.16 in Pfungstadt auf dem Samurai Turnier. Begonnen haben dabei die Jüngsten aus der U12. Diese war besetzt mit Julian Küster (-24kg), Tim Krause (-43kg) und Arthur Braun (+50kg).

Den Anfang machten die leichtesten Gewichtsklassen und somit Julian, der sein erstes Turnier bestritt. Leider gab es ein Doppel-KO-System, weshalb er nach den ersten beiden Runden ausschied. Jedoch zeigte er Kampfeswillen und war mit seinen Leistungen sehr zufrieden. Weiter so!

Weiter ging es mit Arthur Braun. Die Gewichtsklasse war leider nur mit zwei Kämpfern besetzt. So bestritt er seinen Kampf gegen Abdel Kader Khaldi (JC Samurai Offenbach) und musste sich hier geschlagen geben. Somit erreichte er einen zweiten Platz. Die beiden stellten sich noch einmal in zwei Freundschaftskämpfen gegenüber. Hier kämpfte Arthur in gewohnter Stärke und konnte beide Begegnungen im Voraus für sich entscheiden.

Zeitgleich ging Tim Krause auf die Matte. Seinen ersten Kampf im Pool beendete er vorzeitig. Im zweiten musste er sich im Boden durch einen Haltegriff geschlagen geben. In der letzten Poolbegegnung nahm er nochmals all seine Kraft zusammen und gewann ein weiteres Mal. Somit war er Pool-Zweiter und rückte ins Halbfinale vor. Im Halbfinale konnte er sich leider nicht mehr aus dem Haltegriff befreien und beendete somit seine Kämpfe mit einem sehr guten dritten Platz.

Nach der Siegerehrung der U12 starteten dann Clemens Setzer und Dylan Rottenfuser. Dylan (Männer, -73kg) hatte ein stark besetztes Teilnehmerfeld und kämpfte somit im Doppel-KO. Trotz einiger guter Ansätze konnte er am Ende die Begegnungen leider nicht für sich entscheiden und schied somit nach der zweiten Runde aus.

Clemens (U18, -90kg) kämpfte im Pool. Seine erste Begegnung gewann er vorzeitig mit zwei Waza-ari Wertungen. Die folgenden Begegnungen musste er an die erfahreneren Kämpfer abgeben, versuchte jedoch sein bestes und erreichte am Ende den dritten Platz.

Helga Ackermann

So28Feb2016

699 hits

Unterfränkische Meisterschaft U10 und U12

Am vergangenen Samstag, den 27.02.16, machten sich drei Judoka des TV Miltenberg auf den Weg nach Bad Neustadt.


Zuerst kämpfte Marc Braun in der U10. In jedem seiner Kämpfe, welche über die volle Zeit gingen, konnte er Punkte erzielen. Am Ende erreichte er einen guten dritten Platz.

Danach startete die U12 mit Tim Krause und Arthur Braun.

Tim Krause gewann seinen ersten Kampf gegen Aaron Bothe (Margetshöchheim) mit 0:4. Die zweite Begegnung gegen Louis Röder (TSV Euerdorf) konnte er ebenfalls mit einem 0:8 für sich entscheiden. In seinem letzten Kampf gegen Maximilian Barth (TG Schweinfurt) siegte er ein weiteres Mal mit 0:6 und holte sich somit Gold.

Arthur Braun kämpfte in der Gruppe 12 außer Konkurrenz. Trotzdem zeigte er sehr gute Leistungen. Die erste Begegnung gegen Lucas Juarez Bey (TSV Karlstadt) beendete er mit 0:4 für sich. Mit 0:8 siegte er gegen Tobias Beck (TSV Karlstadt) und auch den letzten Kampf gegen Vincent Bekard (Margetshöchheim) konnte er mit 3:7 für sich entscheiden. Somit wurde auch er Unterfränkischer Meister. 

Helga Ackermann

Mo20Jul2015

1194 hits

Judkidos aus Miltenberg und Amorbach in Kanu unterwegs

Kurzentschlossen wurde ein Wochenende geplant, bei dem sich die Judokas TV Miltenberg, TV Amorbach und Aikodokas vom Miltenberger TVM aufs Wasser wagen sollten. Die Gruppe, 20 Personen stark startete mit Zelt, Schlafsack, Bootsanhänger und einigen Erwartungen am vergangenen Freitag nach Weikersgrüben. Dort gibt es einen Campinplatz, der als Station dient für zwei Tagestouren auf der fränkischen Saale. Sicherlich waren die ersten hundert Meter auf 6 3er Kanadier (offenes Boot, wie bei den Indianern) und einem Doppelkajak mit Ergründen der Botanik am Uferrand bespickt, bis die Neulinge das Lenken (Hintermann) etwas raus hatten. Probieren durfte jeder der wollte oder ab und zu auch sollte. Wir hatten einige kleinere Stromschnellen zu überwinden, mussten die Boote insgesamt 5 mal bei Wehren umtragen und hatten unsere Vesperpause mit eingeplant. Bei leicht bedecktem Himmel, dennoch genügend Wärme, damit die Crew auch zwischendurch baden konnte absolvierten wir beide Tagesetappen ohne größere Verluste. Pünklich am Zeltplatz angekommen, pratzelte die Sonne, so waren Wasserschlacht und anderes im Wasser angesagt. Am Abend wurde das Mitgebrachte (keiner wusste vom anderen) in den großen Kesseltopf geschnippelt und über offenen Feuer geköchelt. Es hat supere geschmeckt und am nächsten Tag ging es noch allen gut. :-)

Die Begeisterung war groß und eine Wiederholung schon festgelegt. Bilder findet ihr in unserem Bilderarchiv.

  • Zugriffe: 351
  • Zugriffe: 434
  • Zugriffe: 452
  • Zugriffe: 418

 

Mo01Jun2015

1063 hits

Jukido WhatsApp-Gruppe gegründet

Ja ihr habt richtig gelesen. Ab dem Wochenende gibt es eine JukidoWhatsAppGruppe, gegründet von unseren Jugendlichen und jungen Erwachsenen von Aikido und Judo.

Doch wie kams? Begonnen hat alles mit dem Aufbau eines Zeltlagers am Freitag um 16.00 Uhr. Um 17.00 Uhr trafen dann alle anderen Teilnehmer ein. Knapp 40 an der Zahl wollten zusammen ein Wochenende im Lagerleben verbringen. Nach dem ersten Kennenlernen, dem Aufbau der Zelt-Wagenburg wurden die Bewohner eines jeden Zeltes festgelegt und mit Wäscheklammern markiert. Nach dem anfänglichen Beschnuppern und einer deftigen Brotzeit ging es mit Taschenlampe bewaffnet um 21.00 Uhr zu einer Nachtführung durch die kleinsten Gassen Miltenbergs. Dorothea zeigte uns allerlei Interessantes in Miltenberg. Einen echten Ritter haben wir dann auch getroffen der uns allerlei über das Leben in seiner Zeit erzählte. Zurück am Lagerfeuer verbrachten wir noch einige Zeit, bevor die Zeltbewohner nach und nach die Schlafsäcke belebten.

Der morgendliche Frühsport wurde durch gemeinsames Singen und Spielen auf rhythmischen Instrumenten ersetzt, bevor die Mannschaft hungrig an den Frühstückstisch durfte.

Auf dem Programm standen dann Banner malen, dein eigenen Namen mit japanschischen Schriftzeichen zu Papier bringen, ein Kugelspiel mit Hammer und Nägel gestalten. Wer zwischendurch aufschnaufen musste, spielte Fußball, Tennis oder tobte so über den Platz. Beim gemeinsamen Mittagessen unter freien Himmel schmeckt es besonders gut und der Hunger ist groß.

Der Nachmittag war mit Mannschaftspielen bestückt, den die Jugendlichen selbst gestalteten und auch mitspielten. Sieger waren alle, ein paar mehr, ein paar nur ein kleines bischen weniger.

Oft sagt man viele Köche verderben den Brei. Wenn es aber nun Pizza gibt? Jeder konnte seine eigene Pizza mit den Händen kneten und auf dem offenen Feuer backen. Geschmeckt hat es eigenscheinlich allen. Mit geröstetem Weißbrot, einem Gruselspiel mit normalen Bürgern und Werwölfen klang der Abend spät aus und die Ruhe kehrte an diesem Abend recht bald ein.

Am Sonntag heiß es Strickleiter bauen, oder kollektiv eine Kinderbowle "zusammen brauen". Den Jugendlichen wurde frei gegeben, sie konnten sich wenige Stunden beim Minigolfen von den "Strapazen" erholen. Zum Mittagessen kamen sie jedoch fast zu spät, die Kleinen hatten recht großen Appettit beim Essen aus dem Druidentopf.

Ein letzte Hightlight war wohl der Nachmittag. Nach einem Spaziergang zu Bürgstädter Spielplatz durften alle mit Peters schnittigen und schnellem Boot fahren. "Das war die geilste Achterbahn, die ich je gefahren bin", so Julian, der am liebsten gar nicht mehr aussteigen wollte. So ging auch dieser Tag leider viel zu früh zu Ende.

Fazit: Ein absolut harmonisches Zeltlager mit Aikido und Judokas, mit Groß und Klein, mit einer Organisationscrew, bei der jeder wusste, was zu tun war. Ein herzliches Danke an ALLE Teilnehmer.

Helga und Christian

Weitere Bilder findet ihr unter "Alle Bilder" unter Rubrik "Aikido"

   

Neuigkeiten  

  • ZUMBA mit Elfie

    ZUMBA Kurs  Beginne dein Jahr 2018 sportlich und fit!  Montags 20 Uhr in der Grundschulturnhalle (auch für Nichtmitglieder 5 x ca. 75 Min...
  • Wettkampfrunde 2017

    >> Nennenswerte Erfolge zum Ende der Wettkampfrunde 2017 << Vor gut drei Wochen haben die Leistungsturnerinnen des TVM die Wettkampfrunde...
  • Erfolgreiche Prüfungen zum Jahresende

      Sie haben es alle geschafft Das Ende mit bunten Gürteln belohnt Judoprüfungen beim TV Miltenberg Gute vier Monate Trainingszeiten für das E...
  • Wir haben Spass

    Kommt doch ins Training. Wir haben alle riesigen Spass.  
  • Selbstverteidigung für Rot-Kreuz-Gruppe Mömmlingen

      Tritte, Klammern und Entgegenkommen Selbstverteidigung für Mitglieder das Deutsches Rotes Kreuz - Ortsverein Höpfingen Miltenberg. Erstau...
   

Die nächsten Termine  

Keine Termine
   
Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
   
feed-image Feed Einträge
© Turnverein Miltenberg 1862 e.V.